Reiseinfos Port Safaga

Port Safaga: Verträumte Hafenstadt am Roten Meer

Safaga ist eine Hafenstadt am Roten Meer, ca. 60 km südlich von Hurghada. Für Sonnenanbeter und kulturell Interessierte ist ein Urlaub an diesem Ort genauso geeignet wie für Tier- und Naturfreunde. Vor allem der Strandabschnitt „Lotus Bay“ ist ideal, um sich zu entspannen und die Umgebung auf sich wirken zu lassen. Der Sand ist wunderschön weiß, das Meer im Gegensatz türkisblau und angenehm warm. Kinder und Erwachsene werden an diesem Strand gleichermaßen glücklich, man findet Entspannung und kann die schönste Zeit des Jahres einfach genießen. Beeindruckend sind hier vor allem die fantastisch anzusehenden Lotusgewächse, die rund um diese Bucht stehen. Von dort aus hat man einen atemberaubenden Blick auf das Meer.

Die schönsten Fische und architektonische Wahrzeichen

Tauchgang in Port Safaga

Safaga ist ein Hafenort, circa 60 Kilometer von Hurghada entfernt und liegt direkt am Roten Meer. Die schwarzen Sandstrände sind besonders mineral- und salzhaltig, weshalb sie sich zur Therapie beziehungsweise Kuren gegen Bronchitis, Rheuma und Schuppenflechte eignen. Etwas Außerhalb von Port Safaga gibt es einige Resorts und Luxusanlagen für Touristen. Besonder für Taucher ist der Ort ein Paradies, da es hier viele Riffe, sowie ein Schiffswrack gibt.

Tierfreunde werden bei Tauchgängen im Roten Meer ihr Paradies finden. Rund um die Küste leben die prachtvollsten Fische und herrliche Korallen. Auch Schildkröten findet man rund um die Felsen. Die riesige Artenvielfalt lernt man am besten bei einem Tauchausflug zum „Gamul Soraya“ kennen, wo man die schönsten und buntesten Lebewesen aus dem gesamten Roten Meer findet.
Diejenigen, die die Schönheit der Stadt in vollem Ausmaß bestaunen möchten, sollten Touren rund um Safaga unternehmen. Ein architektonisches Wahrzeichen findet man mit der Moschee von Safaga. Dieses Bauwerk ist ein Zeugnis außergewöhnlicher Schönheit und besticht durch seine Größe und die weiße Fassade. Das Auffälligste an der Moschee ist jedoch das enorme Minarett, welches links vom Eingang erbaut wurde. Das Gotteshaus ist für Besucher jederzeit geöffnet, darf jedoch nur ohne Straßenschuhe und, wie es in arabischen Ländern üblich ist, nur in angemessener Kleidung betreten werden. Urlauberinnen ist der Zugang zum Gebetsraum leider nicht gestattet. Abends erstrahlt das Gotteshaus in wunderschönem Glanz, da es von vielen Strahlern beleuchtet wird.

Restaurants locken mit internationalen Spezialitäten

Typisches Gericht

Die ägyptische Küche ist vorwiegend vegetarisch, da Fleisch für die meisten Ägypter nicht erschwinglich ist. Wenn Fleisch serviert wird, dann vor allem Lamm und Hähnchen, Schwein wird aus religiösen Gründen nicht serviert. Besonders beliebte Speisen sind Tahina (Sesampaste), Hummus (Kirchererbsenpüree) und Baba Ghannug ( Sesamsauce mit Auberginen). Zu den Speisen wird immer Fladenbrot gereicht. Getrunken wird vor allem schwarzer Tee oder Malventee. Bei Salaten und Wasser sollte man jedoch aufpassen, da sich hier oft Bakterien, durch Verunreinigungen, befinden.

Wer sich für die Vergangenheit der Kultur interessiert, der sollte sich den „Nefertari Temple“ nicht entgehen lassen. Dieses Gebäude ist wunderschön und ist der einstigen Pharaonin „Nefertari“ gewidmet. Viele Menschen besuchen den Tempel und lassen sich von der geheimnisvollen Atmosphäre dieses Gebäudes verzaubern. Auch eine Statue dieser altägyptischen Schönheit kann man im Inneren des Tempels bewundern. Für das leibliche Wohl sorgt eine Vielzahl an Restaurants unterschiedlicher Nationalitäten. Ein besonderes Juwel unter den Gaststätten ist das „Al-Istishfa“ am Hafen. Das Ambiente und die wundervollen Gerichte, die mit orientalischem Charme bestechen, sorgen für ein unvergleichliches Urlaubsgefühl. Das Highlight an diesem Lokal ist jedoch die atemberaubende Aussicht, da man von der Terrasse aus direkt auf das Meer sehen kann. In romantischer Kerzenbeleuchtung wird man Port Safaga nicht wieder verlassen wollen.

Beliebteste Orte

Hafen

clear
+30,6°C
current water temperature
current air temperature

Der Hafen Safagas ist mit seinen über 4000 Jahren der älteste Hafen des roten Meeres. Er wurde von niemand anderem als dem altägyptischen Pharao Sahure bauen lassen und diente schon damals als Basis für Handel und Erforschung am Roten Meer. Die Alliierten nutzten den Hafen während des zweiten Weltkrieges.

Karte

Weitere Reiseziele in Ägypten: