Reiseinfos Südafrika

Südafrika: Faszination Natur

Ein faszinierendes Land – Südafrika. Hier vereint sich die ganze Welt in einem Land, das voller Vielfalt steckt. Schon allein die Landschaften beweisen dies: ob trockene Wüste und Savannen, Regenwald, hohe Berge oder die Küstenregion mit endlosen Traumstränden, der Vielseitigkeit sind keine Grenzen gesetzt. Moderne Großstädte bilden Kontraste zu der unberührten Natur, verschiedene Klimazonen prallen aufeinander. Während der Osten milde und mediterrane Temperaturen aufweist, ist der Westen eher rau und unbeständig. Der Norden des Landes ist tropisch und warm, denn Regenwald und Wüste liegen dicht beieinander. Südafrika zieht uns mit seinen freundlichen Menschen, der jahrelang geprägten Kultur, einer atemberaubenden

Landschaft und einer exotischen Tier-und Pflanzenwelt immer wieder aufs Neue in seinen Bann, denn es ist kein Land für den schnellen Strandurlaub, es ist das Ziel für den großen Abenteuerurlaub, der für viele zum schönsten Urlaub ihres Lebens wird.

Vielfältige Flora und Fauna machen diesen Urlaub unvergesslich

Blyde River Canyon

Blyde River Canyon ist ein 26 Kilometer langer, 800 Meter tiefer und aus rotem Sandstein bestehender Canyon. Er liegt nordöstlich von Johannesburg und zählt zu den Naturwundern Afrikas. Ebenfalls unweit von Johannesburg befinden sich die Drakensberge, die knapp 3500 Meter hoch sind und somit das höchste Gebirge im Süden Afrikas sind. Seit 2000 zählt Drakensberge zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei einem Besuch des Parks rund um und in Drakensberge sollte auf jeden Fall das Amphitheater im Norden besucht werden. Das Amphitheater ist eine knapp 8 Kilometer lange und 1000 Meter hohe Felswand.

Die unterschiedlichsten Regionen des Landes bringen natürlich auch eine exotische, vielfältige Flora und Fauna hervor. Mehr als 20.000 Pflanzenarten sind hier beheimatet, besonders sehenswert sind seltene Arten wie Akazienbäume, Affenbrotbäume oder die Blütenpflanze „Proteas“. Zu Recht ist Südafrika auch stolz auf seine reiche Tierwelt, die in zahlreichen Nationalparks komplett unter Naturschutz steht. Mehr als 300 Säugetierarten, 500 Vogelarten und 100 Reptilienarten leben hier, darunter die „Big Five“: Elefanten, Flusspferde, Büffel, Löwen und Leoparden. Auch Zebras, Giraffen, Strauße, sowie Schlangen und Krokodile können hier angetroffen werden. Das absolute Highlight eines Südafrika-Urlaubes ist ein Besuch des „Kruger-Nationalpark“. Mit rund 20.000 km² ist er das größte Naturreservat des Landes und ist der Mittelpunkt schlechthin für Safaritouren, Tierbeobachtungen und Naturbesichtigungen. Ausflüge sind ausschließlich mit dem Jeep möglich, doch innerhalb des Parks gibt es genügend Erholungsmöglichkeiten und Unterkünfte, um die volle Schönheit der Natur an mehreren Tagen genießen zu können. Im westlich gelegenen „Namaqualand“ hingegen wird der Besucher mit einer wundervollen Blütenpracht inmitten der sonst so trockenen Wüstenlandschaft überrascht. Für etwa 2 Monate fällt genug Niederschlag, um ein Naturschauspiel der Extraklasse entstehen zu lassen. Für die Abenteurer ist eine geführte Tour durch die „Drakensberge“ sehr spannend. Das Gebirge ist das höchste des Landes, es gehört zum UNESCO-Weltnaturerbe und bietet seinen Besuchern beeindruckende Ausblicke. Eine fast 8 Kilometer lange Felsklippe ist ein besonderer Touristenmagnet. Obwohl manche Teile gesperrt sind, lässt es sich hier wunderbar wandern, klettern und entdecken. Der Ausblick vom Gipfel über das Gebiet ist atemberaubend.

Die Städte Südafrikas: Eine Mischung aus Tradition und Unterhaltung

Kapstadt

Kapstadt ist nach Johannesburg, mit rund 3,7 Millionen Einwohnern, die zweitgrößte Stadt Südafrikas. Die Stadt bietet Großstadtflair mit gleichzeitiger Lage am Meer und interesanter Geschichte sowie einem aufregenden Hinterland. Bei einem Besuch der Stadt sollte auf jeden Fall der Kap der guten Hoffnung besucht werden, denn dort trifft der Atlantik auf den indischen Ozean. Man findet um das Kap herum um die 3000 Schiffwracks, da die Klippen und Windverhältnisse oft falls eingeschätzt wurden. Vom einen Kilometer entfernten Cape Point aus hat man einen tollen Blick auf das Kap der guten Hoffnung.

Sportliche Unterhaltung, Bars und Shoppingmöglichkeiten bieten sich in der zweitgrößten Stadt Südafrikas: Durban. An der Ostküste gelegen, ist es nicht nur für Surfer ein Paradies, sondern gilt mittlerweile als eine internationale Metropole.

Praktisch ein Muss auf jeder Afrika-Reise ist das lebendige Kapstadt. Am Fuße des Tafelberges gelegen, begeistert sie Menschen aus aller Welt. Die Lage an zwei Weltmeeren, das tropische Klima und die Nationalparks ringsum machen Kapstadt zu einer der schönsten Städte weltweit. Auch die 350 Jahre alte Geschichte von Kapstadt, die Vielfalt historischer und moderner Bauten, das multikulturelle Flair, der maritime Charakter der Hafenstadt, die entspannte Lebensweise der Einwohner und nicht zu vergessen das Kap der guten Hoffnung tragen allesamt zu unvergesslichen Momenten bei.

Die größte Stadt Südafrikas ist Johannesburg, „die goldene Stadt“. Hier begann der Goldrausch Südafrikas, und somit entstand eine heutige, oft unterschätzte Metropolregion. „Gegen das Vergessen“ wurde im Stadtzentrum das „Apartheid Museum“ eröffnet. Hier wird auf beklemmende Weise die Geschichte der

Elefant beim Sandbaden

Auch in Südafrika gibt viele bekannte Nationalparks, wobei der Krüger NAtionalpark wohl der bekannteste ist. Gegründet wurde der Park 1898 und bietet eine Fläche von 2 Millionen Hektar, mit einer riesigen Vielfalt an Tieren und Pflanzen. Darüber hinaus finden sich hier archäologische Fundstätten, die auf keiner Safari ausgelassen werden sollten. Bei Safaris dürfen jedoch die vorgegebenen Routen nicht verlassen werden, diese Einschränkungen dienen dem Tierscutz, da jährlich circa eine Millionen Touristen in den Park strömen. Rund um den Park herum findet man Unterkünfte aller Preisklassen. Doch gibt es in Südafrika auch weniger frequentierte Parks, die mit ihrer Ursprünglichkeit punkten, wie zum Beispiel der Kgalagadi Transfrontier Park. Er liegt im äußersten Norden des Landes und umfasst eine Fläche von 3,6 Millionen Hektar. Die Landschaft ist geprägt von Dünenlandschaften und Savannen, durchzogen von Salzpfannen, welche die Wanderungsrouten der Tiere maßgeblich beeinflussen. Eines der Highlights der Safari durch den Kgalagadi Transfrontier Park ist sicherlich der schwarzmähnige Kalahari Löwe.

Rassentrennung nähergebracht. Außerdem sehenswert: „Die Wiege der Menschheit“. Bereits als Weltkulturerbe der UNESCO eingetragen, befinden sich nord-westlich der Stadt mehrere Höhlen, in denen einst menschliche Überreste gefunden wurden, die maßgeblich zum Verständnis der humanen Evolution beitrugen. Kulturelle und historische Höhepunkte findet man in Johannesburg genug.

Um es kurz zu fassen: kaum ein Land ist magischer und eindrucksvoller als Südafrika. Es ist eines der vielseitigsten, zauberhaftesten Länder dieser Erde. Die exotische Mischung aus atemberaubender Landschaft, unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen, Geschichte und Kultur machen das Land für jeden Reisenden zu einem einmaligen und unvergesslichen Erlebnis.

Beliebteste Orte

Kapstadt

clear
+18°C
current water temperature
current air temperature

Bekannt als die schönste Stadt Südafrikas, die zu Füßen des Tafelberges liegt, verzaubert mit atemberaubenden Sehenswürdigkeiten wie dem Castle of good hope, der Long Street und einigen interessanten Museen. Ganz in der nähe befindet sich auch der berühmte Cape Point, der als Verbindung zwischen Atlantik und Indischem Ozean gilt.

Westküste

clear
+18°C
current water temperature
current air temperature

Die Westküste ist eins der beliebtesten Reiseziele Südafrikas. Von dem Bloubergstrand aus hat man einen überwältigenden Blick über die Tafelbucht, Kapstadt, den Tafelberg und Robben Island. Die Küsten eignen sich sehr gut zum Surfen, aber auch zum Baden. Hier befindet sich auch der bekannte West Coast National Park.

Karte

Weitere Reiseziele in Afrika: