Reiseinfos Chalkidiki

Chalkidiki: Halbinsel im Nordosten Griechenlands

Chalkidiki ist Halbinsel im Nordosten Griechenlands, die mit einer herrlichen Küstenregion ausgestattet ist. Die Küste erstreckt sich über eine Gesamtlänge von mehr als 520 Kilometern und bezaubert mit traumhaften Stränden. Für einen Urlaub bieten sich vor allem die Sommermonate an – ganz gleich, ob man seine Zeit lieber am Strand verbringen möchte oder es vorzieht,

Hafen von „Megistis Lavras“

unterwegs zu sein. Die Temperaturen liegen dann bei sonnigen 29 bis 32 Grad, der milde Wind in den Küstenregionen lässt die Temperaturen jedoch sehr angenehm erscheinen. Doch nicht nur für Strandurlauber, auch für „Abenteurer“ bietet Chalkidiki eine Menge Abwechslung. Es sind vor allem die antiken Stätten, die diesem Ort einen ganz besonderen Charme verleihen und ihn sehr interessant machen.

Highlight der Insel

Ein besonderes Highlight ist die „Höhle von Petralona“. Hier wurden die Schädelknochen von Steinzeitmenschen gefunden, deren Alter man auf ca. 30.000 Jahre schätzt. Der Fundort im Inneren des Hohlraumes ist heute ein Mausoleum. In einem weiteren Raum der Höhle fand man die Knochen einiger wilder Tiere, die ebenfalls aus der gleichen Zeit stammen wie der Schädel. Einen geschichtsträchtigen Ort besucht man im antiken Olynthos, wo man heute die Überreste der einst im Perserkrieg umkämpften Stadt sehen kann, die Ruinen sind schlichtweg faszinierend. Einen besonders schönen Anblick bieten die Mosaike, die sich auf dem Boden des Ortes befinden.

Die spannende Kultur entdecken

Die Küste am heiligen Berg

Die Küste am heiligen Berg „Athos“

Auf den Spuren des berühmten Aristoteles‘ wandelt man auf den Relikten der Stadt Stageira. Sie wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet und ist die Geburtsstadt des Philosophen. Die heutige Gemeinde, die neu erbaut wurde, liegt ganz in der Nähe des antiken Ortes und ist nach ihm benannt. Ein ganz besonderes Ambiente erwartet die Gäste des Dorfes Parthenonas. Der Ausblick auf das Tal und das nahe gelegene Meer bietet einen unvergesslichen Anblick. Die einstige Schule ist heutzutage ein Museum, einige der Häuser wurden zu Cafés und Tavernen umgewandelt, in denen man typisch griechische Köstlichkeiten bekommt. Außerdem dient das Dorf wohlsituierteren Griechen als beliebte Sommerresidenz.
Wen es in ein reines Touristenzentrum zieht, sollte die Stadt Ouranoupoli besuchen. Hier befindet sich unter anderem das „Frangokastro“: Das Kloster wurde im 11. Jahrhundert n. Chr. erbaut und ca. 100 Jahre später in eine Burg umgewandelt. Seither trägt es seinen Namen und ist vor allem bei Urlaubern ein gern besuchtes Ausflugsziel. Direkt daran gebaut wurde im 13. Jahrhundert ein Wehrturm, der „Phrosphorios-Turm“, welcher das zweite Wahrzeichen der Stadt darstellt. Bei einer Besichtigung kann man viel über die Geschichte Ouranoupolis lernen.
Chalkidiki bezaubert mit seiner fantastischen Natur und Architektur, die typisch für diese Region Griechenlands ist. Auch Naturfreunde kommen auf ihre Kosten: Die Olivenhaine und Zitrusfrüchte verzaubern die Urlauber mit ihrem unvergesslichen Anblick. Ein Abend in einem griechischen Lokal und anschließendem Tanz macht die schönste Zeit des Jahres perfekt.

Beliebteste Sehenswürdigkeiten

Petralona

clear
+24,4°C
current water temperature
current air temperature

Die wunderschöne Tropfsteinhöhle Petralona wurde vor 60 von einem Anwohner entdeckt und ist heute frei zugänglich. Direkt neben der Tropfsteinhöhle befindet sich auch noch ein griechisches Steinzeit-Museum, welches auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

Stageira

clear
+24,4°C
current water temperature
current air temperature

Auf den Spuren von Aristoteles wandern? Kein Problem! Stageira ist der antike Geburtsort des berühmten griechischen Philosophen. Die antike Stadt befindet sich in einer atemberaubend schönen Naturidylle und verzaubert jedes Jahr etliche Touristen.

Karte

Weitere Inseln in Griechenland: