Reiseinfos Korfu

Korfu: Die Urlaubsinsel für jeden Geschmack

Wer Korfu zum ersten Mal und ohne Vorahnung besucht, wird sich wundern: Üppig bewaldete, hohe Berge, weit und breit keine Tempel und Säulen – und eine ungewöhnlich intensive

Paleokastritsa
Panorama Blick über Paleokastritsa

Farbenpracht, mit der die Natur die Inseln ausgestattet hat. Nicht umsonst wird Korfu auch „Die Grüne Insel“ genannt. Blühende Margeriten lassen die Berge im Frühling gelb leuchten, im Herbst werden die Hänge von Veilchen in ein helles Rosa getüncht. Apropos Veilchen: Es ist kein Zufall, dass sie auf Griechisch „Ion“ heißen – und den Inseln ihren Namen gegeben haben. Eine davon ist Korfu – die zweitgrößte der Ionischen Inseln, und somit die siebtgrößte Griechenlands, liegt südöstlich des italienischen „Stiefels“ und ist im Norden durch eine Wasserstraße von der albanischen Küste getrennt.

Freizeit und Spaß

Blick über die Stadt
Blick über die Stadt

Korfu ist die Urlaubsinsel für jeden Geschmack: Hier bleiben keine Wünsche offen.
Sportbegeisterte haben die Wahl: Ob sie lieber wandern oder Radfahren, tauchen oder schnorcheln – oder doch lieber surfen wollen. Korfu bietet all dies. Aber gerade auch Familien sind hier bestens aufgehoben, denn die schönen Strände und tollen Badebuchten sind perfekt für einen ausgiebigen Strandurlaub. Ein weiteres Plus: Die Inselbewohner sind überaus gastfreundlich; Kinder sind auf der Insel herzlich willkommen.

Eine wundervolle Natur

Altes Schloss auf Korfu
Blick über ein altes Schloss auf Korfu

Die dem griechischen Festland zugewandten Küsten sind sanft geformt; das Meer ist flach und ruhig. Hier liegen die Urlaubszentren und die größeren Ortschaften der „grünen Insel“, wobei – mit Ausnahme der Inselhauptstadt – diese kaum mehr als 500 Einwohner haben. Das Hinterland ist eher naturbelassen und für Wanderer mit bis zu 1000 m hohen Bergen äußerst attraktiv. Der Süden hingegen ist eine mit dichten Olivenwäldern bedeckte Hügellandschaft, in der sich viele noch sehr ursprüngliche Dörfer mit romantischen Flusshäfen befinden.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist die Hauptstadt „Kerkyra“, auch Korfu-Stadt genannt. 40.000 Einwohner leben in der Stadt, die als eine der bezauberndsten in Griechenland gilt. Ob man auf Einkaufstour gehen oder einen Blick in die Geschichte werfen möchte – Kerkyra ist einfach traumhaft interessant. Und vielseitig! Man sagt, in den Gassen treffen sich süditalienisches Temperament, britischer Snobismus und französische Nonchalance.

Eine Besichtigung wert ist auch das Achilleion, ein Palast im pompejischen Stil, welchen sich die Kaiserin Elisabeth von Österreich („Sisi“) auf ihrer Lieblingsinsel Korfu erbauen ließ. Zum Empfehlen ist zudem eine Inseltour mit dem Auto oder dem Motorrad auf eigene Faust. Korfu bietet viele einsame und versteckte Buchten, die man sich nicht entgehen lassen sollte.

Die optimale Reisezeit ist der Frühling und Frühsommer (April bis Juni). An warmen Frühlingstagen scheint die Sonne bei angenehmen 25 Grad bereits zehn Stunden lang. Der Hochsommer wird selten so heiß wie auf dem Festland, jedoch oft sehr schwül. Die Wassertemperaturen steigen bis zu 25 Grad.

Beliebteste Orte

Kerkira

clear
+11,6°C
current water temperature
current air temperature

Die Hauptstadt der Insel Korfu wird von einer byzantinischen und einer venezianischen Festung überragt. In der antiken Stadt sind sogar alte Tempelruinen anzufinden. In der direkten Nähe an der Küste erstreckt sich außerdem die Mäuseinsel, die im Laufe der Zeit zum Wahrzeichen von Korfu geworden ist.

Nordostküste

clear
+11,6°C
current water temperature
current air temperature

Nördlich von Kerkira befindet sich die Nordostküste, die ein beliebtes Urlaubsziel darstellt. Das landschaftlich äußerst reizvolle Feriengebiet erstreckt sich um das nur zehn Kilometer von Kerkira entfernte Städtchen Gouvia. Die zahlreichen Unterhaltungsmöglichkeiten, der Jachthafen und die Einkaufsmeile sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt!

Karte

Weitere Inseln in Griechenland: