Reiseinfos Kreta

Kreta: Geschichte, Natur, Strand

Hafenstadt Agios Nikolaos

Hafenstadt Agios Nikolaos

Weltberühmte Stätten der Menschheitsgeschichte, traumhafte Badebuchten, verschlafene Dörfer und monumentale Gebirge: Etwa 160 Kilometer vor dem griechischen Festland gelegen, vereint Kreta alle Vorzüge einer griechischen (Traum-)Urlaubsinsel. Mit einer Fläche von rund 8300 Quadratkilometern ist Kreta die fünftgrößte Insel im Mittelmeer. Beim Urlaub auf Kreta findet jeder das, was er für seine perfekte Auszeit sucht: Ruhe und Erholung in der Natur, familienfreundliche Hotels, sagenumwobene antike Orte und abwechslungsreiche Sportmöglichkeiten. Das Klima auf Kreta ermöglicht das ganze Jahr über einen idealen Urlaub: Am angenehmsten ist es im Frühjahr und Herbst, im Sommer wird es sehr heiß – mit durchschnittlich 300 Sonnentagen im Jahr ist Kreta eine der sonnenreichsten Inseln im Mittelmeer. Die Zeit zwischen November und März eignet sich hervorragend zum Wandern. Zu den beliebtesten Urlaubsorten auf Kreta zählen Agios Nikolaos, Chania, Cersonissos, Elounda, Georgioupolis, Gouves, Heraklion, Rethymnon, Istron, Malia, Panormo und Sissi. Flüge nach Kreta landen entweder auf den Flughäfen bei Chania oder Heraklion.

Auf den Spuren der Götter

Der griechischen Mythologie nach wurde niemand geringerer als Göttervater Zeus auf Kreta geboren. Er soll die phönizische Königstochter Europa, die unserem Kontinent seinen Namen gab, an diese Küste entführt haben. Die Geburtshöhle im Ida-Gebirge auf Kreta kann noch heute besichtigt werden. Auch Herakles, der Supermann der Antike, verrichtete auf der Insel seine siebte Arbeit – er fing den berüchtigten kretischen Stier ein. Über Jahrtausende haben die Bewohner der größten griechischen Insel einzigartige kulturelle Höhepunkte Zeugnisse geschaffen. Zu den Highlights zählen der Palast des Minos in Knossos, wo einst der legendäre Minotaurus in seinem Labyrinth sein Unwesen trieb, die urwüchsigen Altstädte von Chania und Rethymnon und die venezianische Festung von Spinalonga. Die Insel am Schnittpunkt zwischen Europa und Afrika erzeugte schon immer eine einzigartige Faszination.

Eine blühende Insel

 

Griechischer Salat

Griechischer Salat

Naturliebhaber finden in den Gebirgen von Kreta zahlreiche romantische Wanderstrecken, die häufig zu verträumten Dörfern führen, in denen das ursprüngliche griechische Leben pulsiert. Besonders beeindruckend sind die Imbros-Schlucht und die Samaria-Schlucht, die man auch per Maultier erkunden kann. Das Bild wird geprägt von Kalksteingebirgen, auf vier mächtigen Massiven hält sich bis in den Juni hinein der Schnee auf den Kuppen. Sprichwörtlich überwältigend ist die Fülle und Pracht unterschiedlicher Blumen und Kräuter, die auf Kreta wachsen: Zur Blütezeit im Frühjahr sind die Terrassen und Olivenhaine übersät von blühenden Pflanzen und Blumen, die die Insel in eine betäubenden Duft hüllen. So war Kreta bereits in der Antike bekannt für seine Vielfalt an Kräutern – es kommen vor allem Majoran, Lavendel, Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei und Diptam vor. Typisch für die kretische Landschaft sind zudem die vielen Olivenbäume. Schätzungen zufolge sollen sich davon rund 25 Millionen Exemplare auf der Insel befinden.

Das Badeparadies

 

Strand auf Kreta

Strand auf Kreta

Die Infrastruktur auf Kreta ist perfekt für die Bedürfnisse von Pauschalurlaubern ausgerichtet. Besonders beliebt ist der Pauschalurlaub auf Kreta: es gibt zahlreiche familienfreundliche Hotels und Hotels aller großen Reiseveranstalter. Die Küstenlänge von 1.050 Kilometern macht die Auswahl nicht einfach: Kreta hat eine Vielzahl hervorragender Strände. An der Nordküste locken unzählige Badebuchten mit feinen Sandstränden, die sanft zum Meer abfallen, an der schroffen Südküste prägen unter anderem Fels- und Kieselstrände das Bild. Einige dieser Oasen sind nur über das Meer zugänglich – aber der Weg lohnt sich zweifellos. Ein weiteres Plus für Kreta ist das saubere Wasser: Die Qualität ist mit die beste Griechenlands. Kurzum: Die Insel ist ein wahres Bade- und Urlaubsparadies.

Beliebteste Orte

Heraklion

clear
+19,5°C
current water temperature
current air temperature

Die viertgrößte Stadt Griechenlands bietet neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten auch einige gute EInkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten. In naher Umgebung liegen mehrere wunderschöne Badeorte, die sich hervorragend für einen Strandurlaub eignen. In jedem Fall sollte man sich aber die Festung ansehen, die damals von den Arabern gebaut, bzw. von den Venezianern ausgebaut wurde. Der Ausblick von der Festung ist unbezahlbar.

Agios Nikolaos

clear
+19,5°C
current water temperature
current air temperature

Die Stadt Agios Nikolaos ist ein Urlaubsziel, das sich sowohl für Strandliebhaber, als auch für Urlauber mit Feierlaune sehr gut eignet. Die wunderschöne Strandpromenade und die vielen kleinen Gassen der Stadt verzaubern die Besucher tagsüber, während das rege Nachtleben den Tag perfekt abschließt. Trotz der langen Tourismustradition hat die Stadt viel von ihrer alten Atmosphäre und ihrem Charme bewahrt.

Rethymnon

clear
+19,3°C
current water temperature
current air temperature

Der wohl meistbesuchte Urlaubsort auf Kreta befindet sind westlich von Heraklion: Rethymnon. Hier stehen vor allem entspannter Strandurlaub, Zeit mit der Familie und gutes Essen im Vordergrund. Für jedes Alter und für jeden Geldbeutel ist in Rethymnon etwas dabei.

Georgioupolis

clear
+19,3°C
current water temperature
current air temperature

Eher unscheinbar, aber dennoch einen gelungenen Urlaub bietet der Ort Georgioupolis weiter westlich von Rethymnon. Der 10 Kilometer lange Sandstrand lädt zum Entspannen, Baden und Sonne tanken ein. Trotz all der Ruhe ist Georgioupolis ein sehr lebhafter Ort, sodass Ihnen im Urlaub nicht so schnell langweilig wird.

Karte

Weitere Inseln in Griechenland: