Plitvice Lakes National Park

Reiseinfos Kroatien

Kroatien: Paradies am adriatischen Meer

Das Land im Osten Europas besticht durch seine einzigartige Schönheit. Es liegt östlich des adriatischen Meeres und kann sowohl mit Küstenregionen als auch mit Gebirgen und Tälern aufwarten. Die meisten der Städte sind historisch sehr interessant und wunderschön zu betrachten. Am besten besucht man Kroatien in den Sommermonaten Juni – September, dann liegen die Temperaturen zwischen 25° – 30° Grad mit viel Sonnenschein. Nicht nur Erwachsene haben hier, aufgrund der abwechslungsreichen Möglichkeiten, viel Spaß. Man kann die Zeit am Strand, auf einem der umliegenden Inseln oder auch innerhalb der Ortschaften sehr gut verbringen. Sonnenanbetern, Naturfreunden und historisch Interessierten wird alles geboten, was glücklich macht. Für Kinder ist ein Urlaub an der Küste und im Meer ein großer Spaß.

Schönste Städte mit faszinierender Kultur

Plitvice Lakes Park

Plitvice Lakes National Park

Am auffälligsten sind jedoch die atemberaubend schönen Städte, die mit ihren alten Bauwerken bestechen. Im Norden bzw. im Nordosten des Landes werden vor allem diejenigen glücklich, die Baustile aus vergangenen Epochen bestaunen möchten. Hier befinden sich sehr viele Häuser in barockem Stil, die zu besichtigen sich in jedem Fall lohnen. Auch der historische Stadtkern von Split ist ein Meisterwerk der älteren Bauweisen. Barock und Gotik wechseln sich hier ab und verleihen diesem Ort seinen unvergleichlichen Charme.

Architektonische Kunstwerke kann man sich in der unvergesslichen Altstadt von Dubrovnik anschauen. Hier hat man Gelegenheit, sich neben Bauten der vergangenen Jahrhunderte modernere Institutionen und einige Parkanlagen anzusehen. Um sich vom Sightseeing auszuruhen, gibt es hier einige kleine Cafés, die sich den „alten“ Charme bewahrt haben. In diesen Bistros bekommt man, neben der fantastischen Aussicht, typisch kroatische Snacks und Getränke zu sich nehmen. Das ist eine gute Möglichkeit, das ursprüngliche Leben der Menschen kennen zu lernen. Wer sich gern die älteste Universität Europas anschauen möchte, sollte einen Abstecher zur „Universität Zader“ machen. Sie stammt aus dem 14. Jahrhundert und hieß, bis zu ihrer Umbenennung vor vielen Jahren, „Universitas Jadertina“. Ein monumentales Gebäude, auf den ersten Blick relativ unscheinbar, jedoch bei näherer Betrachtung wundervoll gebaut und mit großartigen Ornamenten der Romanik versehen. Bis heute ist diese Lehranstalt bei Studenten aus dem ganzen Land sehr beliebt. Museumsfreunde werden fast im ganzen Land sehr glücklich. Es stehen in den meisten großen Städten Museen jeder Richtung. Von Archäologie über Heimatkunde bis zu Moderner, Alter oder Naiver Kunst kann man alles bewundern. Vor allem die Heimatkundemuseen geben Aufschluss zur Geschichte des Landes und vermitteln einen Eindruck der Vergangenheit und es alltäglichen Lebens der Menschen in Kroatien. Künstler sind in den Museen für „Alte und Moderne Kunst“ in der Hauptstadt Zagreb gut aufgehoben.

Relikte vergangener Zeit

Faszinierende Relikte aus vergangener Zeit findet man ebenfalls in Zagreb, wenn man einen Ausflug in das „Archäologische Museum“ unternimmt. Das bedeutendste Renaissance-Werk sieht man in der Stadt Sibenik in Dalmatien. Dort steht die imposante „Kathedrale des Heiligen Jakob“, in der Landessprache auch „Katedrala svetog Jakova“ genannt. Die Bauzeit betrug mehr als 100 Jahre, begonnen wurde im 15. Jahrhundert, vollendet war es erst Mitte des 16. Jahrhunderts. Die herrliche Kuppel und die interessanten kleinen Steinfiguren an der äußeren Fassade sowie die Säulen direkt am Eingang geben diesem Gotteshaus ein großartiges Flair. Seit einigen Jahren zählt diese Kirche zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Typisches Gericht

Typisches Gericht

Ein weiteres kulturelles Highlight befindet sich Porec. Die „Euphrasius-Basilika“ ist ein phänomenales Bauwerk aus spätantiker bzw. frühbyzantinischer Zeit und bezaubert mit ihrer unvergleichlichen Optik. Sie stammt bereits aus dem 6 Jahrhundert n. Chr. und wurde nach Bischof Euphrasius benannt. Der Zustand ist bemerkenswert gut, obwohl sie kaum verändert und auch nicht restauriert wurde. Vor ca. 15 Jahren wurde diese Kathedrale von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Die Ausstattung im Inneren ist atemberaubend schön. Weißer Marmor, Stuck, Mosaike und Perlmutt sorgen für einen unvergesslichen Anblick und locken bis heute täglich viele Menschen an.

Kroatiens natürliche Schönheit

Naturfreude kommen um einen Besuch der vielen kroatischen Nationalparks nicht herum, die mit ihrer natürlichen Schönheit zu überzeugen wissen. Die Flora und Fauna dieser Anlagen begeistern die Besucher jedes Mal aufs Neue. Viele dieser Nationalparks befinden sich in unmittelbarer Küstennähe oder auf den umliegenden kroatischen Inseln, weshalb sich viele Zugvögel darin aufhalten und teilweise dort beheimatet sind. Auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz, es gibt in jeder Stadt sehr einladende Restaurants, die Spezialitäten des Landes anbieten. Größere Lokale und Discos gibt es vor allem in größeren Städten wie Dubrovnik, Split und natürlich Zagreb, kleinere, ursprüngliche Restaurants findet man in kleineren Dörfern in den Bergen und an der Küste. Eine Reise in dieses faszinierende Land lohnt sich für jedermann.

Beliebteste Orte

Zagreb

clear
+27,5°C
current water temperature
current air temperature

Zagreb ist die Hauptstadt von Kroatien. Hier findet man nicht wenige faszinierende Relikte aus vergangener Zeit, wenn man dem archäologischen Museum einen Besuch abstattet. Vor allem Künstler aller Art sind in den verschiedensten Museen gut aufgehoben.

Dubrovnik

clear
+27,5°C
current water temperature
current air temperature

Das Zentrum der kroatischen Stadt Dubrovnik wird auch als unvergessliche Altstadt bezeichnet. Nicht wenige architektonische Meisterwerke warten darauf, von Betrachtern aus der ganzen Welt bewundert zu werden.

Karte