Reiseinfos Yucatán

Yucatán: Auf den Spuren der Maya

Einmal auf den Spuren längst vergangener Kulturen wandeln? In Yucatán haben Sie die Möglichkeit, die Relikte des faszinierenden Maya-Stammes zu entdecken. Es handelt sich um eine Halbinsel, deren nördliche Hälfte zu Mexiko und deren südliche Hälfte zu Guatemala zählen. Da sie nicht nur an den Golf von Mexiko, sondern auch an das karibische Meer grenzt, sind dort in den Wintermonaten in einigen Teilen schwere Stürme möglich, die jedoch schnell wieder vergehen. Die weißen Strände und der türkisblaue Atlantik laden zum Sonnenbaden und Entspannen ein. Dies ist hier übrigens ganzjährlich möglich! Die Temperaturen betragen von Mai bis September bis zu 32 Grad, die Wassertemperatur im Hochsommer bis zu 28 Grad. Dies sind ideale Bedingungen um einen ausgiebigen Badeurlaub zu verbringen, und ganz nebenbei auch noch eine der sagenumwobensten Kulturen der Welt kennenzulernen.

Das mexikanische Paradies

In Yucatan kann man unter anderem Walhaie beobachten
Walhaie

Ob Sie nun den Urlaub an einem der schönen Strände verbringen, die die Halbinsel zu bieten hat, oder ein Naturfreund sind, Sie werden in diesem Urlaub auf jeden Fall einiges zu sehen bekommen, denn an Sehenswürdigkeiten mangelt es keinesfalls. Wenn Sie leidenschaftlich gerne tauchen, ist ein Unterwasserausflug wie für Sie gemacht. Auf Yucatán haben Sie die Möglichkeit, mit den vor der Küste lebenden Wal-Haien, den längsten Fischen der Welt, zu schwimmen oder die bunte Welt unterhalb der Wasseroberfläche zu bestaunen. Schwimmen Sie gern? Dann sollten Sie sich das „Ik Kil“, ein 40m tiefes, mit Süßwasser gefülltes Kalksteinloch nicht entgehen lassen. Der Name „Ik Kil“ kommt von den Mayas und bedeutet so viel wie „Heilige Blaue Grotte“. Es ist in einer Kalksteinhöhle innerhalb von Millionen Jahren entstanden und erhält sein Wasser durch einen natürlichen Zugang von außen. Zu Zeiten der Mayas, die diese Aushöhlung „Celote“ nannten, wurde sie als Göttertempel benutzt. Heute ermöglichen Steintreppen einen erleichterten Eingang zur Grotte. Auch der Naturpark auf der „Isla Holbox“, kurz vor der Küste Yucatáns, begeistert Tier- und Naturfreunde. Auf diesem unberührten Stück Natur habe Sie die einzigartige Möglichkeit, ein kleines Paradies, natürlich und von Technik unberührt, zu bewundern. Da es keine Autos auf der Insel „Isla Holbox“ gibt, sind die Straßen aus Sand. Die wenigen Häuser dort bestehen ausschließlich aus Palmwedeln. In unmittelbarer Nähe zur Stadt werden Sie sich trotzdem wie auf einer verlassenen Trauminsel fühlen.

Relikte der Maya

Maya Denkmal
Maya Denkmal

Um jedoch mehr über die Kultur und Menschen der Halbinsel zu erfahren, lohnt sich eine Besichtigung der Stadt Merida, die größte auf Yucatán. Der Ort wird wegen seiner Prachtbauten und seiner immer noch zu erkennenden Mayakulturstätten auch „ciudad blanca“, die weiße Stadt, genannt. Dort haben Sie die Möglichkeit, einige sehr eindrucksvolle Relikte der Mayas zu bewundern, die sich im Völkerkundemuseum „Museo del Arte“, befinden. Auch die beeindruckenden Kathedralen, die Sie in Merida bestaunen können, werden Sie nicht so leicht vergessen. Um den Mayas ganz nahe zu kommen, dürfen Sie sich die heiligen Mayastädte „Chichén Itzá“ und „Uxmal“ auf gar keinen Fall entgehen lassen. Die wohl bedeutendste Stätte der alten Kultur ist die PyramideKukulkan“  in Chichén Itzá. Sie wurde Ende des letzten Jahrhunderts von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und stellt mit den Stufen rings herum einen Kalender dar. Diese Stufenpyramide wurde im toltekischen Stil gebaut und wird, genau wie die umstehenden Bauwerke, höchst verehrt.

Auch die Stadt Uxmal ist eine Ruinenstadt der Mayas, die zu ihrer Blütezeit, vor ca. 1000 Jahren, als wichtigstes kulturelles Zentrum galt. Die in dem Ort stehende Adivino-Pyramide überragt alle anderen Gebäude und wurde, wie die gesamte Stadt, im Laufe der Zeit immer wieder restauriert und teilweise erneuert. Trotzdem ist der antike Flair hier immer noch spürbar. Gerade wegen dieses Ambientes handelt es sich um einen sehr beliebten Touristenort. Wenn Sie also von der alten Mayakultur fasziniert sind, dann ist ein Urlaub in Yucatán für Sie ein absolut unumgängliches Muss.

Nightlife in Mexiko

Nationalschnaps Tequila
Tequila ist Mexiko’s Nationalschnaps

Auch für die nächtliche Unterhaltung und das leibliche Wohl ist in und um Yucatán natürlich gesorgt. Jede Menge Unterhaltung wird Ihnen in den Touristenorten Cancún, Acapulco oder Guadalajara geboten. Ob Sie nun mexikanisch-scharf essen gehen möchten, zu spanischer Musik tanzen oder Sonnenuntergänge und Nachtspaziergänge am Strand bevorzugen: auf Yucatán gibt es Möglichkeiten ohne Ende. Auch Discotheken und Nachtclubs bieten Gelegenheit, die Nacht zum Tag zu machen.

Ein äußerst entspannender, und zugleich kulturell wertvoller Urlaub ist hier auf der Yucután-Halbinsel möglich. Lassen Sie sich mitnehmen in eine faszinierende Kulturwelt voller Abenteuer und Entspannung.

Beliebteste Orte

Yucatán

mostlycloudy
+28°C
current water temperature
current air temperature

Wer kennt sie nicht? Die beliebte Partymeile rund um „El Arenal“ lädt Jung und Alt zum ausgelassenen Feiern, Sonnen und Baden ein. Unzählige Hotels, Bars und Restaurant reihen sich hier aneinander um dem Urlauber das optimale Ferienvergnügen zu bereiten.

Karte

weitere Balearen Inseln: