Reiseinfos Balearen

Balearen: Vier Trauminseln im Mittelmeer

Wer kennt Sie nicht, die Party-Inseln schlechthin? Wer einmal auf Mallorca oder Ibiza Urlaub gemacht hat, weiß sofort, was gemeint ist. Die beiden Inseln zählen zu den Balearen – genauso wie Menorca, Formentera und Cabrera. Die Inselgruppe, die im westlichen Mittelmeer liegt, bietet Spaß und Abwechslung für jedermann. Die Voraussetzungen für einen tollen Sommerurlaub sind ideal: Die Temperaturen grenzen im Sommer an die 30 Grad, einem schönen, entspannten Tag am Strand steht also nichts im Wege. Aufgrund ihrer vielseitigen Facetten sind die Balearen nicht nur bei jungen Leuten, sondern gerade auch bei Familien und älteren Menschen als Urlaubsort sehr beliebt. Bei jungen Leuten stehen natürlich die Inseln Mallorca und Ibiza wegen ihrer Partymeilen auf der Beliebtheitsskala ganz weit oben.

Ibiza: Viel Spaß und gute Seite

Yachthafen auf Ibiza

Ibiza ist die drittgrößte Insel der Balearen. Sie ist vor allem bei jungen Leuten aufgrund des Nachtlebens sehr beliebt. Besonders Freunde elektronischer Musik fühlen sich hier wohl. Neben den Clubs, gibt es auch viele Restaurants und Strandbars. Hier zu sehen ist ein Yachthafen, von welchen es auf Ibiza einige gibt. Meist befinden sich hier First-Class-Restaurants , Designer-Boutiquen und viele Cafés.

Beispiel Ibiza: Die Insel verspricht viel Spaß und gute Laune – insbesondere, wenn man auf Strandpartys steht oder die Nächte gern in Diskotheken verbringt. Insgesamt gibt es sehr viele Nachtclubs auf Ibiza, sechs große sind auf der ganzen Insel verteilt und meist an den Küsten gelegen. Doch nicht nur Partys, auch wunderschöne Sandstrände und herrliche Städte wie Ibiza-Stadt locken Urlauber an. Als Inselhauptstadt begeistert sie mit ihrem malerischen Anblick und dem atemberaubend schönen Ausblick auf das Mittelmeer.

Mallorca: Urlaub für Groß und Klein

Einkaufsstraße auf Mallorca

Auf Mallorca gibt es neben der Möglichkeit des Strand- und Erholungsurlaubes auch die Möglichkeit der Shoppingtouren durch Palma de Mallorca. Die Haupteinkaufsstraßen befinden sich in der Altstadt oberhalb der Kathedrale. Am Passeig des Born findet man hauptsächlich Designershops, doch wenn man der Abzweigung in die Avenida Jaume III folgt, dann findet man Mode aller Preisklassen. Die Einkaufsstraßen sind von Palmen und Steinbänken gesäumt, die zum Verweilen einladen. Man sollte bei den Shoppingtrips jedoch bedenken, dass in Spanien zwischen 13 und 17 Uhr „Siesta“ ist und die Läden dann geschlossen haben.

Auch Mallorca bietet etwas für Groß und Klein. Wer gern feiert, ist am besten an Orten wie Cala Ratjada oder El Arenal aufgehoben. Dort finden es Partys rund um die Uhr statt. Zudem verfügen beide Orte über sehr schöne Strandabschnitte, die vielen Souvenirshops und kleinen Cafés laden zum Verweilen ein. Auf Mallorca gibt es aber nicht nur Partys und Cafés: Viele Städte, die in Küstennähe liegen und von wunderschöner Natur umgeben sind, sind absolut sehenswert. Wer sich für Kultur interessiert, sollte der Hauptstadt Palma de Mallorca unbedingt einen Besuch abstatten. Die Architektur der Stadt ist nicht nur wunderschön, sondern erinnert mitunter an die modernen Gemälde spanischer Künstler. Das wohl bekannteste Bauwerk der Stadt ist die „Kathedrale der Heiligen Maria“. Im gotischen Stil erbaut, besticht sie nicht nur durch ihr Aussehen, sondern vor allem auch durch ihre imposante Größe mit einer Länge von fast 110 Metern und der Breite von mehr als 33 Metern. Auf keinen Fall entbehrlich ist die Altstadt: Die alten Bauten erscheinen ebenso schön wie der moderne Teil der Stadt – wobei im alten Teil noch das Flair der vergangenen Zeit zu spüren ist. Darüber hinaus ist Palma ein ausgesprochenes Shoppingparadies. Viele moderne und ältere Boutiquen verkaufen unter anderem Mode in spanischem Stil, Kleider und Röcke in bunten Farben.

Menorca: Ausspannen vom Alltag

Die östlichste Insel der Balearen ist Menorca. Sie lädt zum Ausspannen und Vergessen des Alltags ein. Die Küsten sind bezaubernd und kurzweilig, Steilküsten wechseln sich mit feinen Sandstränden und

Häfen ab. Hier findet jeder etwas: Ob den ganzen Tag am Strand entspannen, wandern und dabei die Natur genießen, an den Küsten entlang spazieren oder sich an der atemberaubend schönen Aussicht auf das Meer erfreuen. Lohnenswert sind ein Ausflug in die Orte Mahón oder Ciutadella: Hier befinden sich als alte Steinhäuser, die sich noch den Charme der vergangenen Zeiten bewahrt haben. Mahón ist übrigens auch für Käseliebhaber ein ganz besonderer Leckerbissen: Dieser wird hier noch nach alter Tradition hergestellt. Fischliebhaber wiederum finden in den vielen kleinen Hafenorten der Insel ihr Paradies. Fangfrischer Fisch, nach den Originalrezepten der Insel zubereitet, bietet Gaumenfreuden der besonderen Art.

Formentera: Klein, aber fein

Badebucht

Die Balearen haben neben berühmten Partymeilen auch ruhige Örtchen mit traumhaften Stränden zu bieten. Weißer Sand und türkises Wasser gehören zu den Hauptattraktionen der Inseln. Vor allem Formentera, die kleinste Insel der Balearen, ist touristisch bislang weniger erschlossen als zum Beispiel Ibiza oder Mallorca, weshalb man hier wenig frequentierte Traumstrände findet.

Wer lieber auf einer kleineren, weniger dicht besiedelten Insel Urlaub machen möchte, ist auf Formentera genau richtig aufgehoben. Im Norden befinden Sie viele Orte, an denen man hervorragend entspannen, aber auch sehr viel erleben kann. Die meisten Urlauber und Einwohner sind in diesem Teil der Insel zu finden. Besonders schön ist der Hafen von La Savina; nach einem Tagesausflug nach Ibiza locken dort wunderbar zubereitete Fischgerichte. Im touristisch geprägten Ort Es Pujols findet man Hotels, Restaurants und viele unterschiedliche Geschäfte. Das Nachtleben kommt hier ebenfalls nicht zu kurz: Nach einem schönen Abendessen bieten die Diskotheken genügend Möglichkeiten bis zum frühen Morgen durchzutanzen. Der wohl schönste Strand der Insel liegt in der Bucht „Platja de Ses Illetes“, die direkt an Es Pujols angrenzt. Der feine, weiße Sandstrand der Bucht verleitet geradezu dazu, sich in die Sonne zu setzen und den Tag am Strand zu genießen. Im Osten der Insel ist El Pilar de la Mola ein lohnenswertes Ziel. Der kleine, von Touristen fast unberührte Ort zählt gerade mal 170 Einwohner und besticht durch seine natürliche Schönheit. Hier ist der urtypische balearische Charme noch vollständig erhalten; die Touristen sind begeistert von der kleinen, mehr als 200 Jahre alten Kirche – die nur als Kirche auffällt, weil sich ein Kreuz auf ihr befindet. Der Leuchtturm des Ortes ist dem Autor Jules Verne gewidmet.

Cabrera: Die kleinste balearische Insel

Die kleinste der Balearischen Inseln ist Cabrera. Das Eiland liegt kurz vor Mallorca. Sie ist nur knapp 16 Quadratmeterkilometer groß, hat aber sehr schöne Küsten, die sich über fast 40 Kilometer erstrecken. Urlaub ist auf Cabrera leider nicht möglich: Die komplette Insel ist als Nationalpark ausgewiesen. Möglich sind jedoch Ausflüge, die sich mehr als lohnen: Es gibt viel zu sehen auf Cabrera. Die Natur ist hier nahezu völlig unberührt von Menschen, viele kleine anmutige Buchten zieren die Küste.

Beliebteste Inseln

Mallorca

clear
+26,7°C
current water temperature
current air temperature

Mallorca – das 17. Bundesland. Die Größte Insel der Balearen ist schon seit langem das beliebteste Urlaubsziel der Deutschen. An den langen Sandstränden de Playa de Palma oder am Port d’Alcudia werden Sommerträume war. Auch die romantischen Buchten von Cala d’Or oder Porto Christo verzaubern die Gäste.

Ibiza

clear
+23°C
current water temperature
current air temperature

Die anfängliche „Flower-Power Insel“ ist auch heute noch für sein reges Nachtleben weltweit bekannt. Die besten DJs aus aller Welt verwöhnen Ibizas Gäste jeden Sommer mit viel Musik und guter Laune. Doch auch Ruhesuchende finden in den vielen Fincas abseits des Massentourismus ein geeignetes Plätzchen.

Menorca

clear
+24,9°C
current water temperature
current air temperature

Verglichen mit den Schwesterninseln Mallorca und Ibiza geht es hier ruhiger zu. Die komplette Insel ist zum Naturreservat erklärt und glänzt mit einer unglaublich intakten Natur. Hier finden vor allem Natur- und Kulturliebhaber ihr Paradies, aber auch kleine Familien sind bestens aufgehoben.

Formentera

clear
+22,6°C
current water temperature
current air temperature

Südlich von Ibiza erstreckt sich die kleinste Insel der Balearen. Sie ist geprägt von einsamen Dünenstränden, Pinienwäldern und inseltypischer Architektur. Angeflogen wird Formentera übrigens über Ibiza, von wo aus Sie dann von einer Fähre zu der ruhigen Ferieninsel gebracht werden.

Karte