Reiseinfos Madrid

Madrid: Metropole mit südländischem Charme

„De Madrid al Cielo“ – von Madrid aus direkt in den Himmel. Das ist ein oft verwendeter Ausspruch über die Hauptstadt Spaniens. Er soll deutlich machen, dass hier das Paradies auf Erden ist. Der Großraum Madrids zählt zu den größten Metropolen Europas. In Madrid herrscht quirliges Leben – und das jeden Tag und jede Nacht. Städtereisende können in der Hauptstadt Spaniens rund um die Uhr kulinarische und kulturelle Genüsse erleben. Der Plazar Mayor und der Puerta del Sol, zwei große Plätze in der Innerstadt, sind optimale Ausgangspunkte für jeden Touristen.

Ideal für Nachtschwärmer und Kultururlauber

Straße in Madrids Altstadt

Madrid ist die Haupstadt Spaniens und zählt mit etwa sieben Millionen Einwohnern zu einer der größten Metropolen Europas. Man findet hier überall Prunk und atemberaubende Gebäude, ein Indiz für die Luxus-liebenden Monarchen, die hier lebten und auch noch leben. Es bietet sich an die Stadt erstmal mit den Doppeldeckerbussen zu erkunden, um sich einen Überblick über die Sehenswürdigkeiten zu verschaffen. Besonders sehenswert sind unter anderem der Palacio Real, der Königspalast, welcher am westlichen Ende der Innenstadt liegt, sowie der Plaza Mayor, ein rechteckiger Platz , der mit viergeschossigen Gebäuden umgeben ist. Auch einen Besuch wert ist der Jardines del Buen Retiro, eine riesige Parkanlage, welche auch als „Madrids grüne Lunge“ bezeichnet wird.

Madrid ist durch seinen strahlendweißen Königspalast, seiner grünen Lunge, dem Retiro-Park, sowie dem belebten Plazar Mayor eine beeindruckende Kulisse für Touristen aus aller Welt. Mitten in Madrid, an der Puerta del Sol, findet man das Wappen der Stadt, den Oso y el Madrono (Bär mit Erdbeerbaum), das auch im Logo des Fußballvereins Atlético Madrid zu sehen ist. Gerade hier, auf dem Platz Puerte del Sol, pulsiert das Leben der Metropole. Es ist ein guter Startpunkt für Nachtschwärmer, die das quirlige Leben erleben, und Kultururlauber, die historische Punkte entdecken wollen. Von hier aus erreicht man zahlreiche Bars, Restaurants und Clubs. Einen Stopp sollten Kulturinteressierte am Plaza de la Villa machen. Hier befindet sich das Ayuntamiento – das Rathaus aus dem 17. Jahrhundert. Das Schloss, in welchem die königliche Familie lebt, liegt am Plaza de Oriente. Hier steht ein imposantes Reiterstandbild von König Philipps IV. Diese ist definitiv einen Besuch wert. Auch Kunstfreunde können in Madrid viel entdecken. Ein Highlight ist die Museumsmeile – mit dem Prado Museum, dem Centro de Arte Reina Sofia und dem berühmten Museum Thyssen-Bornemisza.

Das Shopping-Herz schlägt höher

Gran Via - Einkaufsstraße in Madrid

Gran Vía: bis in die 1960er war sie die größte und bedeutenste Einkaufsstraße Madrids. Auch heute findet man hier noch zahlreiche Boutiquen, Café’s, Restaurants, sowie die berühmtesten Theater Spaniens. Der Bau begann 1910 und wurde 1927 abgeschlossen. Heute zählen zu den wichtigsten Einkaufsmeilen die Calle Preciados und die Calle Carmen.

Im Zentrum von Madrid schlägt das Shopping-Herz höher. Die eleganten Einkaufspassgen, die vielen kleine Boutiquen und großen Kaufhäuser lassen keinen Wunsch offen. Bekannt ist auch die La-Latina-Markthalle, in der Sonntagvormittags Antiquitäten- und Trödelmärkte stattfinden. Gleich in der Nähe liegt die älteste Markhalle Madrids, der San-Miguel-Markt: Viele Stände, mit kunstvoll aufgebautem Gemüse, Früchten, Fleisch und Fisch. Kaufen Sie kulinarische Spezialitäten der Metropole frisch ein und probieren Sie die landestypischen Gerichte.

Ideal für Städtetouren und gut erreichbar

Madrid ist ein ideales Ziel für eine Städtetour. Die Sehenswürdigkeiten sind fast alle zu Fuß erreichbar. Der aktuelle Übernachtungstrend sind die vielen neuen Designhotels (4-Sterne-Hotels). Es gibt auch zahlreiche preisewerte, aber immer noch gute 3-Sterne-Häuser, die nahe der Innenstadt liegen. Diese werden hauptsächlich bei Städtereisen gebucht. Madrid ist durch die kurze Flugzeit schnell zu erreichen. Es gibt viele günstige Non-Stop Flüge z.B. ab Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt oder München. Ein kleiner Tipp von uns: Wenn man vom Flughafen aus ins Zentrum fahren möchte, kann man die Metro Line 8 nehmen. Damit spart man Taxikosten, kommt direkt im Zentrum an und kann oft das gebuchte Hotel zu Fuß erreichen. Nehmen Sie sich Zeit und entdecken die Metropole Madrid.

Beliebteste Stadtviertel

Plaza Mayor

mostlycloudy
+7,6°C
current water temperature
current air temperature

Den Mittelpunkt der spanischen Hauptstadt bildet der Plaza Mayor, ein riesiger Marktplatz umringt von Arkaden und historischen Gebäuden. Hier tummeln sich Menschenmassen auf dem Wochenmarkt oder in den vielen, liebevoll eingerichteten Restaurants. Ein Muss für diesen Städtetrip.

Jardines del Buen Retiro

mostlycloudy
+7,6°C
current water temperature
current air temperature

Um sich von einer anstrengenden Sightseeing-Tour zu erholen ist die Gartenanlage „Buen Retiro“ der perfekte Ort. Genießen Sie die Ruhe und die Natur inmitten der Großstadt oder aber den Anblick des grandiosen Kristallpalastes.

Calle Gran Via

mostlycloudy
+7,6°C
current water temperature
current air temperature

Auf der Haupt-Einkaufs- und Vergnügungsstraße Madrids schlagen Shoppingherzen höher. Alle namenhaften Geschäfte sind hier angesiedelt und trendige Bars oder Cafés laden zum Flanieren ein. Edle Stadthäsuer und Madrids erstes Hochhaus – das Edificio Telefonica – säumen die Straße. Der Anblick ist schlichtweg imposant.

Fragen und Antworten

Wo liegt Madrid?

Madrid ist die Hauptstadt Spaniens und liegt im Zentrum des Landes. Die Stadt liegt 667 Meter über dem Meeresspiegel und ist damit die am höchsten gelegene Hauptstadt der Europäischen Union. Ein kleiner, beschaulicher Fluss namens Manzanares durchquert die Stadt. Nordwestlich der Stadt erheben sich die Berge der Sierra de Guadarrama, die bis zu 2429 Meter messen. Im Osten liegt das “Henares”-Tal, indem Eisen- und Autobahnen nach Saragossa und Barcelona verlaufen.

Wie ist das Wetter in Madrid?

Durch seine Höhenlage bewegt sich das Wetter in den entsprechenden Jahreszeiten in extremeren Bereichen, als man es beispielsweise aus anderen spanischen Städten gewohnt ist. Sprich: Der Sommer ist in der Regel wärmer, der Winter dafür allerdings auch kälter. Sporadisch tritt hier auch Schneefall auf. Die Durchschnitts-Temperatur für das ganze Jahr beträgt 19,5 Grad. Zum Vergleich: Die Durchschnitts-Temperatur in Berlin beläuft sich auf 13,4 Grad.

Wie viele Einwohner hat Madrid?

Madrid hat 3,165 Millionen Einwohner (ohne Vororte) und ist damit größer als Paris (ca. 2,2 Mio.) oder Barcelona (1,602 Mio.). Madrid gehört damit in eine Kategorie mit der deutschen Hauptstadt Berlin, wo etwa 3,5 Mio. Menschen beheimatet sind. Doch in Madrid wohnten sogar schon mal mehr Menschen. 2010 waren es nämlich 3,273 Mio. Madrilenen.

Wie heißt das Stadion von Real Madrid?

Das Stadion von Real Madrid heißt Estadio Santiago Bernabéu. Es ist eines der größten Fußballstadien Europas und fasst 81.044 Zuschauer. Größentechnisch ist das Stadion somit mit dem Signal-Iduna-Park, dem ehemaligen Westfalenstadion in Dortmund, zu vergleichen. Eröffnet wurde es am 14. Dezember 1947. Das Stadion wurde nach dem ehemaligen Vereinspräsidenten Santiago Bernabéu benannt.

Wie heißen die zwei größten Fußballvereine in Madrid?

Die zwei vorherrschenden Fußball-Vereine sind Real Madrid und Atlético de Madrid. Die Teams sind stark rivalisiert. Auch, weil sie für zwei verschiedene Mentalitäten stehen. Atlético ist der Arbeiterverein. Real hingegen spricht eher die höhergestellten Gesellschaftsschichten an, deshalb auch das Synonym Die Königlichen. Das Duell der beiden Klubs wird als Derbi madrileño bezeichnet.

Wie heißen die Einwohner Madrids?

Die Einwohner Madrids werden Madrilenen genannt (spanisch: madrileños bzw. matritense (aus Madrid)). Aus Erzählungen geht außerdem hervor, dass die Madrilenen früher Katzen genannt wurden (spanisch: gatos). Angeblich wurde die Stadt von König Alfonso VI. nur deswegen erobert, weil die kastilischen Truppen äußerst geschickt (wie Katzen) die Stadtmauern bestiegen.

Wo wohnt Cristiano Ronaldo in Madrid?

In der Siedlung La Finca im Westen Madrids haben einige Promis ihr Zuhause. So auch Cristiano Ronaldo. Der Bezirk heißt Alcorcon. Ronaldos Haus ist in zahlreichen Berichten zu sehen. Der Fußballer hatte immer mal wieder persönliche Treffen mit Journalisten in seinem Haus.Im Jahr 2013 stand seine Villa für kurze Zeit zum Verkauf. Kostenpunkt: Schlappe 5,4 Mio.€.

Was kann man in Madrid unternehmen?

Madrid hat für Touristen einiges zu bieten. Gerade im architektonischen und kulturellen Bereich gibt es in Madrid vieles zu entdecken. Zahlreiche ehrwürdig Gebäude aus den vorangegangenen Jahrhunderten prägen das Stadtbild. Darüber hinaus bietet die Stadt einige interessante Museen, u.a. ein Wachsfigurenkabinett und viele künstlerisch geprägte Ausstellungen. Wer den Sport (besonders den Fußball) liebt, der sollte unbedingt zusehen, dass er das Santiago Bernabéu besucht, das Stadion von Real Madrid. Madrid ist außerdem die Stadt, die niemals still steht. Von Donnerstag bis Sonntag bleibt kaum jemand zuhause. Wann schlafen die Madrilenen eigentlich? Keine Ahnung! Aber ins Nachtleben sollte man bei Gelegenheit eintauchen.

Wie hoch liegt Madrid?

Madrid liegt genau 667 Meter über dem Meeresspiegel. Damit ist es die höchst gelegene Hauptstadt in der Europäischen Union. Zum Vergleich: München liegt bei 519 Metern über Null. Das macht sich auch im Wetter bemerkbar. Die Sommer sind warm und die Winter kälter, als man es von den Mittelmeer-Metropolen Spaniens gewohnt ist.

Wie groß ist Madrid?

Madrid zählt 3,165 Mio. Einwohner und ist damit fast so groß wie die deutsche Hauptstadt Berlin (3,469 Mio.). Allerdings hat Madrid eine Fläche von 605.770 km². Das ergibt eine Bevölkerungsdichte von 5.225,14 Einw./km². In Berlin verteilen sich die Einwohner auf 891,68 km².

Karte

Weitere Reiseziele in Spanien: