Brasilien

Brasilien – Lebensfreude pur

Samba, Karneval und Lebenfreude, brodelnde Metropolen, mächtige Urwälder und berühmte Strände, eine exotische Tierwelt: Brasiliens Lebensmotto ist die Vielfalt. Mit seinen 200 Millionen Einwohnern ist das Land der größte und bevölkerungsreichste Staat Südamerikas. Man trifft auf eine riesige Artenvielfalt, den Amazonas und die berühmten Wasserfälle von Iguazo, auf moderne Weltstädte, alte Kolonialstädte. Auch kulturell ist kaum ein Staat so vielfältig: die unterschiedliche Herkunft vieler Einwanderer hat für vielfältige internationale Einflüsse gesorgt. Die verschiedenen Klimazonen sorgen für tropisches, subtropisches oder sogar trockenes Klima – je nach Aufenthaltsort.

Rio de Janeiro

Wenn Brasilianer über Rio de Janeiro sprechen, vermischen sich Ehrfurcht und Stolz – nicht ohne Grund bezeichnen sie die Metropole am Zuckerhut als „Cidada maravilhosa“ – was wundervolle Stadt bedeutet. Rio de Janeiro ist mit knapp 7 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Metropole Brasiliens und war bis 1960 die Hauptstadt des Landes. Nach São Paulo ist die Stadt jedoch das bedeutendste Handels- und Finanzzentrum geblieben. Wahrzeichen sind ohne Zweifel der Zuckerhut und die 38 Meter hohe Christus Figur auf dem Gipfel des Corcovado. Ein weiteres Highlight ist der weltberühmte Strand der Copacabana, zum einen aufgrund seiner Sauberkeit und zum anderen, weil er als der Ort gilt, an dem der Sport, die Lebensfreude und der Körperkult Brasiliens ihr Zuhause haben. Ebenso erlebenswert ist der Karneval von Rio, der wohl eines der schönsten und berühmtesten Feste der Welt ist. Hier präsentieren die Sambaschulen ihre Schüler und übertrumpfen sich gegenseitig im puncto Choreographie, Kostüm und Originalität.

Für Shoppingbegeisterte bietet Rio ebenfalls einiges an Möglichkeiten: die größte Shoppingmall Südamerikas, das „Barra Shopping“, ist mit seinen 600 Läden und dem Themenpark definitiv einen Besuch wert. Kulinarisch sind die Nationalgerichte Feijoada, ein Eintopfgericht sowie Churrasco Misto, gemischtes Fleisch am Spieß zu empfehlen. Unser Tipp: Machen Sie eine Seilbahnfahrt auf den berühmten Zuckerhut und genießen Sie den Ausblick auf die Stadt. Sie werden überwältigt sein.

São Paulo

São Paulo ist die größte Stadt Brasiliens und wichtigster Wirtschaftsstandort Lateinamerikas. Im Stadtgebiet São Paulo leben 11,11 Millionen Menschen, im gleichnamigen Ballungsraum sogar 20,5 Millionen, womit die Stadt zu den größten der Erde gehört. Die Metropole liegt in der subtropischen Klimazone, sodass die Temperaturen im Sommer bis zu über 30°C erreichen und während des Winters meist 10°C nicht unterschreiten.

Das multikulturelle São Paulo bietet einiges an Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel das Edifício Itália, eines der höchsten Hochhäuser der Stadt mit einem 360° Restaurant, von welchem man eine einzigartige Sicht über die Stadt genießen kann. Allerdings sind die Preise des Restaurants alles andere als günstig. Im Stadtteil Vila Olímpia können Nachtschwärmer die Nacht zum Tag werden lassen und in Clubs wie dem Buena Vista Club oder der Bar Favela bis in die Morgenstunden tanzen. Relaxen Sie danach im Parque Ibirapuera, welcher vom berühmten Landschaftsgärtner Roberto Burle Marx geplant wurde und heute eine Oase der Ruhe und Entspannung ist. Im Park befinden sich ein Planetarium und zwei Museen – perfekt, um dem Stadttrubel für ein paar Stunden zu entkommen.

Salvador da Bahia

In Salvador da Bahia vermischt sich modernes brasilianisches Leben mit der kolonialen Vergangenheit. Der historische Kern der Oberstadt ist das größte zusammenhängende Barockensemble Lateinamerikas und zählt heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Malerische Kopfsteinpflastergassen mit farbenfrohen Häusern, Ateliers, prächtige Barockkirchen und alte Kolonialbauten locken im Pelourinho-Viertel die Besucher an.  Unscheinbar wirkende Hinterhöfe verwandeln sich hier nachts zu lebhaften Samba-Bars. Man nennt Salvador de Bahia übrigens auch „Stadt der Glückseligkeit“ – unter anderem auch, weil hier nach Rio de Janeiro der bunteste Karneval gefeiert wird. Ein weiterer Grund ist sicherlich das stets warme Wetter, so wie die Straßenmusiker, die tagtäglich Samba-und Forró-Rhythmen spielen. Besonders abends, wenn die Bars und Cafés sich füllen, hört man überall die Musik der Künstler.

Weitere Highlights sind zweifellos die vielen barocken Kirchen und Klöster, von denen besonders das Franziskaner-Kloster São Francisco mit seinen vergoldeten Schnitzereien einen Besuch wert ist. Sehenswert ist darüber hinaus der Farol da Barra, ein Leuchtturm direkt an der Allerheiligenküste, der um die 20 Meter hoch und bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist. Shoppingbegeisterte sollten die Mall „Shopping Barra“ besuchen, die als beliebteste Shoppingmall bekannt ist und neben Modeboutiquen auch Kinos und eine große Auswahl an Restaurants bietet.

Alles in allem bietet Brasilien Lebensfreude und ein unverwechselbares Flair mit interessanten Städten und wunderschönen Stränden.

Reiter 2

Tab Content goes here