Reiseinfos Seychellen

Die Seychellen: Paradies im Indischen Ozean

Traumhafte Strände und einzigartige Natur: Das ist Urlaub im schönsten Inselarchipel der Welt-die Seychellen. Inmitten des indischen Ozeans, nord-östlich von Madagaskar gelegen, befindet sich diese tropisch-idyllische Inselgruppe. Die Monate November bis Mai sind die ideale Reisezeit. Hier liegen die Temperaturen bei ca. 30 Grad. In den Monaten Juni bis Oktober sinken sie auf ca. 26 Grad. Die Seychellen locken vor allem aufgrund seiner exotischen Artenvielfalt von Tieren und Pflanzen Besucher aus aller Welt an. Insbesondere für Taucher ist die Unterwasserwelt ein wahres Paradies. Die Korallenriffe bieten einen unvergesslichen Anblick der interessantesten Meerestiere. Zudem erhält man vom Strand aus einen atemberaubenden Ausblick auf den paradiesischen, türkisblauen Ozean. Die Inselgruppe ist zudem bekannt für die Beheimatung von Riesenschildkröten: im berühmten Reservat „Bird Island“ lebt Esmeralda, die weltweit älteste Schildkröte ihrer Art.

Korallenriffe und andere Highlights

Wunderschöner Strand
Wunderschöner Strandabschnitt

Doch auch viele andere interessante Tierarten finden hier ihre Heimat. Tagsüber lassen sich vor allem Geckos, Frösche und andere wirbellose Tierarten beobachten, währen mit der Dämmerung das Naturschauspiel der Flughunde und der Vögel beginnt. Auf den zahlreich angebotenen Segeltörns können mit etwas Glück sogar Wale gesichtet werden. Mit den Delfinen können die Touristen sogar schwimmen gehen, was zweifelsohne ein einmaliges, unvergessliches Erlebnis für jedermann darstellen wird. Die Flora der Insel ist aufgrund von der abgeschiedenen Lage sehr reichhaltig, besonders Früchte und Gemüsepflanzen sind hier sehr vielfältig. Von Auberginen über Bananen, Avocados, Mangos, Papayas, Passionsfrüchte oder Kokosnüsse, bis hin zu Gewürzen wie Zimt und Vanille ist hier alles zu finden und sorgt für eine gelungene kulinarische Abwechslung.
Zu den Besonderheiten der Insel zählen ebenfalls das UNESCO-Weltnaturerbe „Vallée de Mai“ sowie der „Moyenne-Nationalpark“. Hier lebt neben hunderten Riesenschildkröten bislang nur ein einziger(!) menschlicher Bewohner. Die Insel „Moyenne“ befindet sich 4km nördlich von Mahé, eine der Hauptinseln. An den Stränden und Buchten hat man die Chance, die Jungtiere auf dem Weg ins Meer zu beobachten, ebenso wie die älteren Tiere, die sich hier aufhalten. Ein fantastischer Anblick der Küstenlandschaft erstreckt sich während einer Bootstour durch die Korallenriffe. Die Schönheit des Riffs ist in etwa mit dem „Great Barrier Reef“ in Australien vergleichbar. Nur ein ausgiebiger Tauchgang ermöglicht hier einen genaueren Einblick.
In der Hauptstadt der Seychellen, Victoria, finden sich viele (von Menschenhand erschaffene) Sehenswürdigkeiten. Dazu zählt auch der „Uhrturm“, ein Relikt aus der Zeit, als die Seychellen unter britischer Kolonialherrschaft standen. Es ist ein Turm, der kurz vor seinem Dach eine eingebaute Uhr besitzt.

Tropisches Obst
Tropisches Obst wird gerne gereicht

Dieses Bauwerk lehnt sich an den „Big Ben“ in London an. Die katholische Hauptkirche Victorias, die „Cathedrale de la Conception Immaculéede“ begeistert ebenfalls: Sie ist ein wunderschön zu betrachtendes Gotteshaus und die wichtigste religiöse Anlaufstelle der Inselgruppe. Ein weiteres Highlight der Hauptstadt ist das alte Herrenhaus „La Plaine St. André“. Einst eine Residenz des Wohlstandes, wurde es zu späterer Zeit zu einem Restaurant umgebaut und lockt heute die Besucher mit schmackhafter, traditioneller Küche an.

Der Botanische Garten und historische Denkmäler

„Le Jardin du Roi“ sowie der „Botanische Garten“ bieten ein vielfältiges Angebot an exotischen Pflanzen und Gewürzen an. Sogar eine Baumschule kann hier besucht werden, welche Aufschluss über alle heimischen Pflanzenarten gibt. Der Nutzen, den Menschen aus ihren Pflanzen und Bäumen ziehen, ist enorm. Die sogenannte „Seychellennuss“ verkörpert ein Wahrzeichen der Inseln. Einzigartig in ihrer Form, dient sie vor allem Touristen als beliebtes Souvenir. Sie kann bis zu 20 kg schwer werden und erreicht einen Umfang von knapp einem Meter. Die Ausfuhr dieser Früchte muss genehmigt werden. Sie kann jedoch nicht verzehrt werden, stattdessen wird das Holz für Palisaden und Wassertröge verwendet. Die Blätter der Palme dienen als Abdeckung für Holzbauten, aus den Samen stellen Einwohner Geschirr her.
Die einst französische Besiedlung auf den Inseln bleibt unverkennbar. Das in Victoria stehende „Herbarium“ beispielsweise lockt mit seiner Vielzahl an getrockneten Pflanzen, die einst von französischen

Ein See auf der Insel
Ein See auf der Insel

Siedlern mitgebracht wurden. Auf den Seychellen selbst haben sie sich jedoch nicht verbreitet. Das Laboratorium der Anlage ist eigens zur Analyse der Pflanzenteile errichtet worden. Um etwas von der französischen Vergangenheit der Inseln zu erfahren, kommen Urlauber um einen Besuch des historischen Friedhofs nicht herum. Das Grab des einstigen Piraten Olivier Le Vasseur, genannt „La Buse“, ist legendär. Der Sage nach trieb er vor der Seychellen-Küste sein Unwesen und wollte der englischen und französischen Marine entkommen. Sein erbeuteter „Schatz de La Buse“ ist die dort bekannteste Piratenlegende.
Kurzum ein Traumurlaub wie aus dem Bilderbuch: weißer Sand, türkisblaues Meer, Palmen soweit das Auge reicht: Das ist Urlaub auf den Seychellen.

Beliebteste Orte

Strand auf den Seychellen

Mahé

mostlycloudy
+27°C
+23°C
current water temperature
current air temperature

Mahé ist die größte Insel der Seychellen und eine Sehenswürdigkeit für sich. Der lebhafte Norden der Insel mit der Hauptstadt Viktoria sorgt dafür, dass garantiert keine Langeweile aufkommt. So lebhaft der Norden ist, so verträumt ist der Süden. Entspannung pur an den schönsten Stränden, die man sich nur vorstellen kann, ist hier schon Normalität. Mahé vereint Sehenswürdigkeiten, Traumstände und eine lebhafte Hauptstadt und ist ein einzigartiges Urlaubsziel


Praslin

partlycloudy
+23,4°C
+23°C
current water temperature
current air temperature

Die zweitgrößte Insel der Seychellen, Praslin, schmückt sich mit Stränden, die zu den Schönsten der Welt gehören. Berühmt ist die Insel vor allem auch für die legendäre Kokosnuss „Coco de Mer“, die im Nationalpark der Seychellen-Insel wächst. 


La Digue

partlycloudy
+23,4°C
+23°C
current water temperature
current air temperature

Die etwas kleinere, und dennoch sehr beliebte Insel der Seychellen ist eine wahre Perle im Indischen Ozean. Unberührte Strände umgeben von dichtem Dschungel und kristallklarem Wasser liegen unweit eines kleines Fischerdorfes. Hier kann der Urlaub auf den Seychellen nur gelingen. 

Karte

Weitere Reiseziele in Tansanien: