Reiseinfos Chiang Mai

Chiang Mai: Beeindruckende Tempel und kulturelle Schätze

Die zweitgrößte Stadt Thailands bietet sowohl kulturelle als auch naturbelassene Schätze. Sie liegt in einem Tal am Fuß des Berges Doi Pui, mehr als 1.600 Meter über dem Meeresspiegel. Chiang Mai ist bei Touristen sehr beliebt, jedoch keinesfalls überlaufen. Von hier aus bieten sich tolle Möglichkeiten für interessante Ausflüge in die Weiten Nordthailands. Ob endlose Reisfelder oder das „Goldene Dreieck“ im Grenzgebiet: hier wird es keinesfalls eintönig. Auch das Stadtleben pulsiert geradezu. Handwerkskunst auf dem berühmten Nachtmarkt, beeindruckende Tempel und Baudenkmäler zieren das Bild und lassen keine Wünsche offen. Das Klima ist tropisch: Von Mai bis Oktober herrscht die Regenzeit, die Temperaturen liegen dann bei circa 33 Grad. Für einen längeren Aufenthalt eignen sich die Monate November bis April: Dann ist es angenehm mit Temperaturen zwischen 28 und 34 Grad.

Idyllische Umgebung und einmalige kulturgeschichtliche Monumente

Wunderschöne Natur

Wunderschöne Natur

Chiang Mai besticht vor allem auch durch seine wunderschöne Natur

Die „Rose des Nordens“ besticht zum einen durch die wahrhaft idyllische Umgebung zwischen Berg und Flussufer, zum anderen jedoch auch durch die einmaligen kulturgeschichtlichen Monumente im Stadtinneren. 1296 von einem König als Hauptstadt des Reiches „Lanna“ gegründet, finden sich heute noch die historischen Relikte dieser Zeit wieder. Die Lebensgewohnheiten, die Sprache, das Essen und die Bauwerke der Stadt: dies alles zählt zur entstandenen Identität von Chiang Mai. Vor allem die pittoresken Tempel der Stadt lassen die Besucherherzen höher schlagen. Eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten ist die Tempelanlage Wat Phra Sing aus dem Jahr 1345. Hier befindet sich die gigantische Buddha-Statue, die den Mittelpunkt des Thailändischen Neujahrs darstellt. Auch die zugehörige Kapelle Lai Kham ist äußerst schön anzusehen, da sie mit filigranen Holzschnitzereien und Wandgemälden verziert ist. Ein weiterer sehenswerter Tempel ist der Wat Phra That Doi Suthep. Er liegt etwas außerhalb der Stadt und ist über ca. 290 Treppenstufen zu erreichen. Von hier erhält man einen grandiosen Ausblick über Chiang Mai und die umliegende Landschaft. Der Turm des Chedi stellt mit seiner goldenen Fassade alles in den Schatten. Außerdem lockt er zahlreiche buddhistische Pilger an.

Ein Einkaufsparadies für jeden Geschmack

Sonnenuntergang

Sonnenuntergang

Romantische Sonnenuntergänge lassen sich beinahe jeden Tag bestaunen

Chiang Mai gilt als Kultur- und Wirtschaftszentrum des Nordens. Bekannt ist die Stadt vor allem für ihre Handwerkskunst – hier entstehen Kostbarkeiten aus Seide, Holz, Keramik oder aus Silber. Käuflich erwerbbar sind diese unter anderem auf dem berühmten Nachtmarkt (Night Market) der Stadt. Das Angebot des Basars lässt keine Wünsche offen. Von kulinarischen Köstlichkeiten über Souvenirs, Kleidung, Möbel und Dekoration findet sich hier alles, was als perfektes Andenken dient. Auch die angrenzenden Einkaufszentren bieten ein großes Sortiment an internationalen Markenprodukten.

Ausgangspunkt für Abenteuerreisen

Die Metropole des Nordens gilt zudem als Ausgangspunkt für viele spannende Abenteuerreisen im Umkreis der Region. Zahlreiche Reisfelder entlang der Gebirgsketten sowie urwüchsige Wälder und Flüsse dominieren das Landschaftsbild. Nichts ist hier unmöglich: Jeep-Safaris, Elefantenreiten, Trekking-Touren oder Wildwasser-Rafting können auf dem Programm stehen. Naturfreunde werden sich sicherlich im „Huai Nam Dang“-Nationalpark wohlfühlen. Dicht bewaldete Berglandschaften gesäumt von beeindruckenden Wasserfällen, grandiosen Aussichten und den heißen Quellen von Pa Pae zeugen von hoher Beliebtheit. Auch seltene Tierarten wie Schwarzbären oder Tiger sind hier anzutreffen.

Exzellente Küche und Unterhaltung

Typisches Essen

Typisches Essen

Kulinarisch vielseitig: Ein typisches thailändisches Essen

Die Nordthailändische Küche ist mit ihren landestypischen Gerichten unübertrefflich. Neben klassischen fernöstlichen Gerichten bietet sie auch sehr exotische Mahlzeiten. Lassen Sie sich diese keinesfalls entgehen. Auch für Unterhaltung ist in Chiang Mai gänzlich gesorgt. Tagsüber bieten sich Shoppingmöglichkeiten oder einer der zahlreichen Golfplätze zum Verweilen an. Am Abend ermöglichen viele ausgezeichnete Essensstände oder Bars einen gelungenen Aufenthalt. Der traditionelle thailändische Charme rundet den Urlaub perfekt ab und wird ihn unvergesslich machen.

Beliebteste Orte

Doi Suthep in Chiang Mai

Doi Suthep

mostlycloudy
+25°C
current water temperature
current air temperature

Die buddhistische Tempelanlage „Doi Suthep“ in Chiang Mai

Ca. 15 Kilometer weiter im Norden steht der 1.600 Meter hohe Berg Doi Suthep. Von dort aus wird den Urlaubern ein atemberaubender Blick über Chiang Mai gewärt. Der Berg ist von einem gleichnamigen Nationalpark mit wunderschönen Wanderwegen umgeben.

Nationalpark

Doi Inthanon

mostlycloudy
+25°C
current water temperature
current air temperature

Der „Doi Inthanon“ ist der höchste Berg Thailands. Der gleichnamige Nationalpark befindet sich direkt „nebenan“.

Karte

weitere Reiseziele in Thailand: