Reiseinfos Istanbul

Dere Istanbul: Millionenstadt und Metropole

Die Metropole zählt zu den beliebtesten Zielen für einen Kurzurlaub oder eine

Sonnenuntergang über Istanbul

Istanbul ist mit über 14 Millionen Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt in der Türkei. Durch die Lage im europäischen Thrakien und im asiatischen Anatolien ist Istanbul die einzige Metropole, die auf zwei Kontinenten liegt. Durch diese Lage zwischen zwei Kontinenten wird die Stadt zu einem der wichtigsten Knotenpunkte der internationalen Logistik. Außerdem wird die Kultur hier europäisch und asiatisch beeinflusst, welches Istanbul zu einem kulturell und geschichtlich interessanten Ausflugsziel macht. Auch die historische Altstadt ist ein Muss auf jeder Sightseeing-Tour, da sie aufgrund ihrer Einzigartigkeit zum UNESCO- Weltkulturerbe erklärt wurde.

Städtereise: Istanbul bietet nahezu unbegrenzte Unterhaltungsmöglichkeiten und unzählige kulturelle Highlights. Das Besondere an der Stadt ist die Tatsache, dass sie eigentlich in zwei Hälften geteilt ist. Ein Teil befindet sich auf dem europäischen Kontinent, der andere Teil ist auf dem asiatischen zuhause. Zwei Brücken verbinden die Stadt – und mit ihr zwei Kontinente.

Brücken garantieren wunderschöne Ausblicke

Eine der Brücken ist die 1973 erbaute „Bosporus-Brücke“. Sie ist mehr als 1,5 Kilometer lang. Da die Brücke über insgesamt sechs Spuren und einen Fußweg verfügt, kann sie von Autofahrern und Fußgängern gleichermaßen benutzt werden. Etwas jünger ist die „Fatih-Sultan-Mehmet-Brücke“. Sie wurde 1988 erbaut und ist, genauso wie die „Bosporus-Brücke“, eine Hängebrücke. Am frühen Morgen bieten die Brücken eine ideale Gelegenheit, viele kleine Fischerboote auf der Seestraße zu betrachten, die frischen Fisch für die unzähligen Restaurants und Cafés fangen. Wer lieber selbst angeln möchte, kann das auf der „Galafabrücke“ am Goldenen Horn. Aufgrund der Ruhe und des wunderschönen Ausblicks auf die Bucht ist der Platz überaus beliebt.

Faszination Istanbul

Blick vom Leanderturm

Der Leanderturm, übersetzt der „Mädchenturm“, wurde im 18. Jahrhundert errichtet und gehört zu den Wahrzeichen der Stadt Istanbul. Heute beherbergt der Turm ein Restaurant. Zu dem Leanderturm wird in der Türkei eine Legende von Generation zu Generation weitergegeben. Sie handelt von Leander, der jede Nacht durch die Meerenge „Hellespont“ schwamm, um zu seiner Geliebten zu gelangen. Dabei wurde er von einer Fackel geleitet, die jedoch eines Nachts erlosch. Daraufhin ertrank Leander da er die Orientierung verlor. Seine Geliebte, Hero, konnte seinen Tod nicht verkraften und warf sich ebenfalls in die Fluten.

Keine Frage: Istanbul fasziniert. Da sich die Stadt sowohl auf dem europäischen als auch auf dem asiatischen Kontinent befindet, sind auch die Sehenswürdigkeiten von unterschiedlichen Einflüssen geprägt. Die schönsten Moscheen liegen auf der „westlichen“ Seite, Tempel und asiatische Teegärten auf der „Östlichen“. Für einen Stadtbummel eignet sich der europäische Teil etwas besser: Die kulturellen Sehenswürdigkeiten sind einfach atemberaubend, auch Shoppingmöglichkeiten gibt es hier mehr als zuhauf. Köstlichkeiten türkischer Art kann man in den vielen kleinen und großen Restaurants genießen, abends bieten sich die Bars und Discotheken zum Tanzen und Feiern an. Romantischer geht es dagegen auf der asiatischen Seite zu. Die bereits erwähnten „Teegärten“ befinden sich in Kadiköy. Hier erlebt man den asiatischen Charme längst vergangener Zeiten. Die kulturellen Highlights sind auf beiden Ufern phänomenal, wenn auch grundverschieden.
Eine Besonderheit des europäischen Istanbuls ist das „polnische Viertel“. Hier leben Menschen, die ursprünglich aus Polen kommen und einen großen Teil ihrer Tradition bis heute bewahrt haben. Weitere bezaubernde Städte sind Aruavutköy in Europa und Kandilli in Asien. Beide überzeugen durch ihre faszinierende Atmosphäre, obwohl sie nicht sehr groß sind. Man bekommt das Gefühl, in einer anderen Welt zu sein. Das wohl Schönste am Bosporus ist der Anblick der Villen, Dörfer und Paläste rund um die Ufer. Der Bosporus war als

Wohnort sehr begehrt, jedoch wurde dies nur wohlhabenden Personen zugestanden. Die Villen und palastartigen Bauten sind ein Relikt dieser Zeit. Da in der Vergangenheit die Ufer der Meerenge vor allem bei Griechen sehr beliebt waren, spiegelt sich unter anderem deren Bauweise in der Architektur wieder. Mit seiner atemberaubenden Atmosphäre ist der Bosporus auf jeden Fall einen Besuch wert. Er ist viel zu faszinierend, um ihn zu umgehen.

Beliebteste Städte

Istanbul

clear
+21,4°C
current water temperature
current air temperature

Die Stadt der zwei Kontinente – mit seinen imposanten Palästen, dem unverkennbaren orientalischen Flair und dem berühmten Bosporus-Kanal ist Istanbul eines der beliebtesten Städtereiseziele weltweit. Auch als Einkaufsmetropole hat sich die Großstadt mittlerweile einen Namen gemacht.

Karte

Weitere Reiseziele in der Türkei: